Suma – der Shop für Wasserbetten

Der erholsame Schlaf dient den Menschen dazu, das Tagesgeschehen zu verarbeiten und den Körper zu regenerieren. Während sich die Muskeln entspannen und die Gedanken ins Land der Träume abschweifen, tankt das Immunsystem neue Kraft.

Im Durschnitt schläft ein Erwachsener acht Stunden, insgesamt ein Drittel seines Lebens, durch. Je wichtiger die Nachtruhe für den Menschen ist, desto mehr leiden aber auch viele Menschen an akuten Schlafstörungen. Diese können teilweise durch eine unangemessene Matratze hervorgerufen werden, die den Körper nicht optimal stützt. Im Gegensatz zur handelsüblichen Schaumstoff- oder Federkernunterlage haben Wasserbetten keine Druckpunkte, um die Muskulatur gleichmäßig zu entspannen und den Körperbau optimal zu unterstützen. Bei Suma, dem Shop für Wasserbetten, gibt es eine große Auswahl unterschiedlicher Modelle, die man sich nach seinen eigenen Wünschen zusammenstellen lassen kann. Wie das genau funktioniert, haben wir kurz zusammengefasst.

Der Konfigurator für Wasserbetten

Suma bietet insgesamt vier Millionen verschiedene Kombinationsmöglichkeiten, ein Wasserbett Schritt für Schritt zusammenzustellen. Angefangen beim System muss sich der Kunde entscheiden, ob er ein Bett für Singles oder Paare mit einer gleichen Beruhigungsstufe (die Zeit, bis sich das Wasser nach dem Hinlegen beruhigt hat) oder ob er eine Matratze möchte, die aufgrund von größeren Gewichtunterschieden unterschiedliche Beruhigungen aufweist. Empfehlenswert ist das letztgenannte Dual-System für Menschen, die das Wackeln des Bettes als unangenehm empfinden oder verschiedene Temperaturstufen wünschen.

Darüber hinaus muss natürlich auch die Größe der Matratze bestimmt werden. Generell gilt die Faustregel: Körpergröße plus 24 Zentimeter gleich Außenmaß – schließlich ist die Liegefläche aufgrund des Randes immer kleiner, als die angegebene Größe. In der Regel verringert der Rahmen die nutzbare Fläche des Bettes um 14 Zentimeter in jede Richtung. Hat man sich für eine Größe entschieden, wird die Beruhigungsstufe festgelegt, anschließend ist der Schaumstoffrahmen dran. Zwischen fünf Alternativen kann sich der Verbraucher entscheiden, wie das Gestell letztendlich aussehen soll. In sieben verschiedenen Ausführungen erhältlich ist stattdessen der Sockel, der sich unter dem Wasserbett befindet.

Weiter geht es mit der Auflage der Matratze, die einen erholsamen Schlaf garantiert und den Körper bequem bettet. Darüber hinaus kann sie auf 60 Grad gewaschen werden. Zu guter Letzt gibt es zwei verschiedene Heizungssysteme, die in dem Wasserbett integriert werden können – dadurch ist die Matratze im Winter schön warm und im Sommer schön kühl. Zum Schluss kann noch ein Spannbettlaken der Bestellung hinzugefügt werden, das mit einem höheren Steg als normale Laken ausgestattet ist, damit es das Beziehen erleichtern. Sind alle Punkte abgehakt, kann der Auftrag bestätigt werden.

Post to Twitter

Tags: , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitsabfrage *