Kaffeeautomaten – Hochgenuss für daheim

Millionen Deutsche schwören zum Start in den Tag auf Kaffee. Um Zeit bei der Zubereitung zu sparen und zuverlässigen Genuss zu erleben, empfiehlt sich die Anschaffung eines Kaffeeautomaten. Hier erfahren Sie, zwischen welchen Geräten man unterscheidet.

Ein Getränk erobert die Welt

Kaffee ist ein Heißgetränk mit langer Tradition, bei dem die Angaben über den Ursprung weit auseinandergehen. Belegt ist jedoch, dass die Verbreitung der Kaffeepflanze vornehmlich von Äthiopien und der Region Kaffa ausging und von dort den Weg in die arabische Welt fand, wo spätestens ab dem 15. Jahrhundert die Bohnen der Sträucher genutzt wurden, um aromatische Tränke herzustellen. Von Arabien aus gelangte der Kaffee schließlich in die ganze Welt, sodass sich auch neue Anbaugebiete in Südamerika und Südostasien entwickelten. Bis weit in die Neuzeit hinein galt Bohnenkaffee als Getränk für gut situierte Menschen, während der Großteil der Bevölkerung das koffeinhaltige Heißgetränk in abgewandelten Formen und alternativen Herstellungsarten konsumierte. Heute ist Kaffee so beliebt wie noch nie, was sich allein in den zahlreichen gastronomischen Einrichtungen ausdrückt, die das Stadtbild prägen und das Getränk in all seinen Varianten anbieten.

Seltene Ausnahme: eine Küche ohne Kaffeemaschine

Sowohl als morgendlicher Wachmacher als auch zu Kuchen und Gebäck am Nachmittag findet Kaffee großen Anklang. In nahezu jedem Haushalt gehört zudem eine Kaffeemaschine zur Grundausstattung, doch die Zubereitung nimmt einige Minuten in Anspruch und ist durchaus tagesformabhängig. Denn schon ein Löffel zu viel oder zu wenig hat Auswirkungen auf die Intensität des Aromas. Ein zu starker oder zu schwacher Kaffee mindert den Genuss und findet bei Menschen in unterschiedlichem Maße Anklang. Seit vielen Jahren halten deshalb auch Kaffeeautomaten Einzug in die deutschen Küchen, denn diese beschleunigen nicht nur die Zubereitung mithilfe standardisierter Kaffee-Pads, sondern sorgen auch von Tasse zu Tasse für ein konstantes Geschmackserlebnis. Vollautomaten wiederum werden mit Bohnen befüllt, die im Gerät geröstet und gemahlen werden. Nur hier kann man von wirklich frischem Bohnenkaffee sprechen, der mit seinem intensiven Duft speziell morgens geradezu berauschend wirkt.

Beliebt: öffentliche Großautomaten

Für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen gibt es praktische Großautomaten, die nach Geldeinwurf und Knopfdruck einen hochwertigen Kaffee ausgeben. Der Klix Kaffee Automat sorgt für einen unvergesslichen Kaffeegenuss und bringt den nötigen Energieschub für unterwegs. Ob normaler Kaffee, Cappuccino, Espresso, Milchkaffee oder Latte macchiato – für jeden Geschmack gibt es an einem Großautomaten die passende Variante, die dem individuellen Geschmack entspricht. Der Klix Kaffee Automat kann nach Wunsch auch mit Kakao, kalten Fruchtgetränken oder sogar kleinen Mahlzeiten in Form von Suppen befüllt werden. Damit wird das vielseitige Gerät zur Anlaufstelle bei sämtlichen Bedürfnissen rund um den Genuss und lässt kaum einen Wunsch offen.

Post to Twitter

Tags: , , , , , , , ,

Leser Kommentare

  1. Khoa Nguyen meint:

    Ich finde die Kaffeemaschinen von Bosch nicht schlecht und bin der Meinung, dass man ruhig mehr Geld in eine schöne Kaffeemaschine investieren wollte. Da ich unter der Woche nur im Büro kostenlos Kaffee trinke, macht diese Investition für mich natürlich wenig Sinn. Aber ein hochwertiger Geschmack geht einher mit einer professionellen Maschine.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitsabfrage *