Dienstleistungen und Produkte mit Broschüren bekannt machen

Vor ein paar Jahren hatte der Printbereich den ersten richtig großen Einbruch. Alles konzentrierte sich auf E-Mails und das Internet. Heute ist noch die Werbung im mobilen Bereich für Handys und Smartphones hinzugekommen. Allerdings geht vor allen Dingen E-Mail-Werbung schnell unter oder landet sogar im Spam-Ordner. Aufgrund der Vielzahl an Mails ist heute E-Mail-Marketing nur noch bedingt empfehlenswert, wie beispielsweise innerhalb eines akzeptierten Newsletters. Fakt ist aber, dass eine Mail leicht erstellt und verschickt ist, und zudem kein Geld kostet. Diese Tatsache steigert das Wertempfinden für Printprodukte wie Flyer, Visitenkarten oder Broschüren beim Empfänger erheblich. Auf folgender Seite können Sie günstig und bequem Ihre Drucksachen online konfigurieren und bestellen. Denn auch einem Kontakt den Sie über das Internet gewonnen haben, wollen Sie schließlich beim ersten persönlichen Gespräch nicht nur Ihre Hand geben. Damit dieser vom Kontakt zum Kunden wird, sollten Sie sich bei der inhaltlichen und grafischen Gestaltung vorab genügend Zeit nehmen. Sicherlich wird er während oder nach des Termins einen Blick in Ihren Flyer oder in Ihrem Image- oder Produkt-Broschüre werfen und soll spätestens dann endgültig von Ihnen überzeugt sein.

Inhaltliche Tipps für Ihre Printprodukte

Natürlich kennen Sie Ihre Zielgruppe, Ihre Produkte und Dienstleistungen am besten. Gerne geben wir Ihnen aber hier noch einige Ideen und Empfehlungen. Prüfen Sie, wie und ob Sie welche Informationen mit in Ihrem Flyer oder Ihre Imagebroschüre aufnehmen wollen oder müssen:

  • QR-Code zum schnellen Erreichen einer Webseite
    kann auch eine spezielle Unterseite oder Subdomain sein.
    Dann können Sie den Erfolg Ihrer Broschüre sogar messbar machen.
  • Internetadresse(n)
    leicht zu merkende Adressen sind hier von Vorteil, auch Subdomains können gut sein
  • Mail-Adresse(n)
    allgemeine oder personalisierte eines Ansprechpartners
  • Ansprechpartner
    mit Fotos und persönlichen Kontaktdaten, ggf. Freigabe des Mitarbeiters einholen
  • Ihre sozialen Accounts mit Link und/oder Icon
    z.B. bei Xing, Google+, Twitter, Facebook & Co.
  • Auszeichnungen, Gütesiegel und Zertifikate
  • Rechtliche relevante Angaben
    zur Firma, zu Produkten, Marken, auch ggf. Quellen für Fotos usw.

Technische Hinweise finden Sie bei den Onlinedruckereien. Meistens bekommt man dort auch eine kostenlose Online-Software gestellt und kann sein Produkt selbst konfigurieren und speichern. Dann wird auf Farben, Seitenränder, Beschnitt, dpi-Zahlen usw. auch hingewiesen.

Wie Ihre Kunden neue Kunden für Sie werben

Und bei der Bestellmenge immer überlegen, wo Sie den neuen Flyer oder Ihre neue Broschüre herausgeben wollen. Danach und auch nach den Druckkosten in Bezug auf ein einzelnes Exemplar sollten Sie Ihre Bestellmenge ausrichten. Bestellen Sie im Zweifel lieber ein paar mehr, denn: Geben Sie unbedingt auch Ihren Bestandskunden Ihr neues Printprodukt, am besten sogar 2 oder 3 mit der Bitte um Weiterempfehlung an seine Kontakte. Über Empfehlungen kann man relativ leicht und günstig an neue Kunden kommen. Genaugenommen kostet Sie das nur das ein oder andere Druckexemplar was im Vergleich zu einem Klick bei Onlinewerbung wie Adwords vielleicht sogar geradezu billig erscheinen mag.


Artikel mit ähnlichen Themen:

  1. Das passende Smartphone finden – 5 Tipps

Post to Twitter

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitsabfrage *