Gefahrlos im Internet einkaufen

Für viele Menschen ist das Einkaufen im Internet nicht mehr nur eine Alternative zum Einkauf in lokalen Geschäften. Vielmehr ersetzt der virtuelle Einkauf zunehmend den Gang in die Filiale der favorisierten Bekleidungskette. Leider tummeln sich inzwischen auch viele unseriöse Händler in den Weiten des Internets, welche die neue Online-Kauflust der Deutschen auszunutzen versuchen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie den Einkauf über das Internet sicher gestalten können.

Wie erkenne ich einen seriösen Online-Händler?

Keine Gedanken brauchen Sie sich bei denjenigen Händlern machen, die Sie aus der Fernsehwerbung oder sogar aus eigenen Erfahrungen kennen. Ein Vorteil jener Anbieter ist außerdem, dass diese ihren Kunden oftmals Rabatte gewähren. Bevor man die Bestellung abschickt, lohnt es sich daher, zum Beispiel bei http://www.gutscheine-von-a-z.de/ nach aktuellen Rabattcodes zu suchen. So lassen sich häufig mindestens 10 Prozent des Originalpreises sparen. Ist Ihnen ein Anbieter jedoch nicht bekannt, so sollten Sie diesen vor dem Gang zur virtuellen Kasse etwas genauer unter die Lupe nehmen. Ein erster Anhaltspunkt ist die professionelle Gestaltung der Homepage. In der Regel wird ein Anbieter, der viel Arbeit und Geld in die Ausführung und Gestaltung seines Online-Shops steckt, seine Kunden nicht abzocken wollen. Auch sollten Sie darauf achten, dass der Online-Shop zertifiziert ist. Dies erkennt man an entsprechenden Gütesiegeln, die auf der Homepage des Händlers zu finden sein müssen. Einen genauen Blick sollten Sie auch in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werfen. Wird in den AGB jegliche Haftung des Händlers ausgeschlossen und bietet der Anbieter keine Möglichkeit, die Waren zurückzunehmen, sollten Sie lieber die Finger von diesem Shop lassen. Wenn Sie sich bei einem Händler unsicher sind, können Sie außerdem mithilfe von Suchmaschinen das Internet nach Meinungen anderer Kunden durchforsten. Doch Vorsicht: Selbst diese könnten gefälscht sein!

Welche Bezahlungsarten gelten als sicher?

Als sichere Bezahlungsarten gelten das Lastschriftverfahren sowie die Zahlung per Kreditkarte, Rechnung oder Nachnahme. Hier kann der Kunde sicher sein, dass die bestellte Ware auch zu Hause ankommt. Ebenfalls als sicher haben sich die gängigen Online-Bezahlungsarten wie beispielsweise PayPal oder Click & Buy, erwiesen. Per Vorkasse sollte in Online-Shops hingegen nicht bezahlt werden. Schließlich bezahlt man hier, ohne die Ware jemals gesehen oder erhalten zu haben. Im schlimmsten Falle erhält man die bestellte Ware nicht und das Geld ist auch weg. Jene Bezahlungsart kann auch problematisch werden, wenn die Ware nicht gefällt und man sie daher reklamieren möchte. Hier könnte es nämlich Probleme dabei geben, das bezahlte Geld zurückzuerhalten.


Artikel mit ähnlichen Themen:

  1. Praktisches und sicheres Online-Shopping

Post to Twitter

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitsabfrage *