Tipps für eine gut gepackte Lehrertasche

Nicht nur Schüler müssen ihren Schulranzen sinnvoll packen und alles Notwendige für den Unterricht und die Pausen zwischendurch dabei haben. Auch Lehrer sollten sich einige Gedanken um den Inhalt ihrer Tasche machen, damit ein Unterrichtstag wenigstens vom Organisatorischem her reibungslos verlaufen kann.

Was gehört in eine Lehrertasche?

Lehrertasche
Die Schüler bekommen in der Regel am Anfang des Schuljahres eine Liste, auf der alles vermerkt ist, was sie fürs neue Schuljahr besorgen sollen. Damit auch der Lehrer gut vorbereitet ist, sollten folgende Gegenstände zur Standardausrüstung einer Lehrertasche gehören:

  • USB-Stick: Ein USB-Stick ist ein Muss. So können Daten problemlos vom Heimcomputer auf den Schulcomputer und andersherum übertragen werden, vorbereitete Präsentationen können auf dem Whiteboard-Laptop angezeigt und alle benötigten Arbeitsblätter können ebenfalls in der Schule ausgedruckt werden, falls der heimische Drucker mal schlappmacht.
  • Folienstifte und Eddings: Für die Arbeit am Overheadprojektor werden Folienstifte benötigt. Mindestens zwei Farben, Schwarz und Blau, sollten vorhanden sein, um Verschiedenes darzustellen. Besser noch ist eine ganze Farbpalette an Folienstiften, dann können auch umfangreiche Diagramme dargestellt werden. Für Gruppenarbeiten und die Ergebnispräsentation auf einem Poster oder Flipchart werden Eddings in verschiedenen Farben benötigt. Beides bekommt man in großer Auswahl unter www.papersmart.de.
  • Kreide und Tafelmagneten: Tatsächlich wird in einigen Zimmern noch die gute alte Wandtafel verwendet. Damit man nicht immer den Kreidestummel des Vorgängers benutzen muss und schon fast mit den Fingernägeln über die Tafel fährt, sollte man immer ein Ersatzpäckchen weißer Kreide in der Tasche haben. Damit nicht nur auf der Tafel geschrieben werden kann, sondern auch Poster, Aufsätze und Bilder präsentiert werden können, bietet es sich an, ebenfalls eine Packung Magnete dabeizuhaben.
  • Unterrichtsplaner: Was so selbstverständlich klingt, sollte trotzdem bedachte werden. Ein Termin- und Unterrichtsplaner hilft bei der Organisation des eigenen Unterrichts mit Kalender, Notenlisten etc. und so die Übersicht zu behalten.
  • Buntes Papier: Buntes Papier hilft, Diagramme oder Ergebnisse deutlicher darzustellen. Außerdem sind farbige Karteikarten bei Abstimmungen, Brainstorming und Stichwortsammlungen hilfreich.
  • Thermobecher: Er ist zwar nicht direkt für den reibungslosen Ablauf und Erfolg des Unterrichts notwendig, aber er hilft einem durch den Tag zu kommen. Vor allem wenn man im Schulgebäude längere Strecken vom Lehrer- zum Klassenzimmer zurücklegen muss, wird der Kaffee nicht kalt, bevor man dort angekommen ist.

Bildquelle: © Photodisc/Thinkstock

Post to Twitter

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitsabfrage *