Tipps für den virtuellen Hosenkauf

Shoppen gehört bekanntlich zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen der Frau. Geht es dann aber an das Anprobieren von Hosen, wird der Einkaufsbummel oftmals zur Tortur. Ein Modell zu finden, welches den Ansprüchen an die Optik genügt, ist dabei bereits schwer genug. Beim Anprobieren wird es aber erst richtig kompliziert: Die gewohnte Größe wurde zwar gewählt, dennoch kneift und zwickt die Hose an den Oberschenkeln oder am Bund. Was folgt, ist ein wahrer Anprobe-Marathon, der in vielen Fällen nicht einmal von Erfolg gekrönt ist. Stressfreier ist es da, die Hosen einfach online zu bestellen – sofern man einige Dinge beachtet!

Von den Vorteilen des Online-Einkaufs profitieren

Die grundsätzlichen Vorteile des Online-Einkaufs liegen auf der Hand: Man muss nicht lange vor den Umkleiden anstehen und sich dann darüber ärgern, dass man nur fünf Teile mit in diese nehmen darf. Auch kann man sich für die Anprobe wesentlich mehr Zeit nehmen. Manchmal stellt man nämlich erst nach einigen Minuten des Tragens fest, dass eine Hose alles andere als bequem ist. Weiterhin verlockend ist die große Auswahl an Damenhosen in Online-Shops, denn hier kann zwischen wesentlich mehr Modellen gewählt werden, wobei in der Regel auch sämtliche gängige Größen vorhanden sind. Dennoch möchte man natürlich nicht unzählige Hosen in der Hoffnung bestellen, dass ein passendes Beinkleid dabei ist. Folgende Tipps sollen Ihnen helfen, auf Anhieb die optimale Hose zu finden!

  1. Sicherlich haben Sie sich schon einmal darüber gewundert, dass Ihnen bestimmte Modelle einfach nicht stehen. Grund dafür ist, dass nicht jeder Schnitt und jede Länge auch mit allen Figuren harmonieren. Damen mit kurzen Beinen sollten unbedingt auf Modelle in 7/8-Länge verzichten, da diese die Beine optisch noch weiter verkürzen. Gleiches gilt für Hosen mit niedrigem Bund. Besser sind hier lange Hosen oder aber Caprihosen mit normalem oder hohem Bund. Wer lange Beine hat, hat hingegen Glück: Ihnen stehen sämtliche Modelle! Und auch die Körperfülle spielt eine wichtige Rolle. So sollten Frauen mit kräftigen Oberschenkeln auf Röhrenhosen oder allgemein Modelle, die sich nach unten hin verjüngen, verzichten. Hier können die Proportionen mithilfe von gerade geschnittenen Modellen oder aber Hosen mit Schlag ausgeglichen werden. Frauen mit einer schlanken oder knabenhaften Figur sollten hingegen auf besonders weite Schnitte verzichten, da sie in diesen schnell verloren wirken können.
  2. Werfen Sie zudem beim Kauf im Internet immer einen Blick in die Produktbeschreibungen. Sollte es Abweichungen von den Standardmaßen geben, so sind diese dort aufgeführt. Auch ist es hilfreich, vor dem Einkauf den in den Shop integrierten Größenberater zu nutzen. Nach dem Nehmen ihrer Maße hat bereits so manche Dame festgestellt, dass sie lange Zeit die falsche Größe gekauft hat!

Mehr Mode-Shops, Mode-Trends, Fashion- und Styling-Tipps gibt es hier.

Post to Twitter

Tags: , , , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitsabfrage *